爱问 爱问共享资料 爱问分类
首页 > > > VDA_Band_6.3_Gelbbandausgabe_2010(1).pdf

VDA_Band_6.3_Gelbbandausgabe_2010(1).pdf

VDA_Band_6.3_Gelbbandausgabe_20…

上传者: 135*****168@sina.cn
26次下载 0人收藏 暂无简介 简介 2012-05-17 举报

简介:VDA6.3-2010德文版

QualitätsmanagementinderAutomobilindustrieGelbband2.vollständigüberarbeiteteAuflage,Februar2010PPrroozzeessssaauuddiittTTeeiill33Produktenstehungsprozess/SerienproduktionDienstleistungsentstehungsprozess/ErbringungderDienstleistungVerbandderAutomobilindustrieVerbandderAutomobilindustrie66ProzessauditProduktenstehungsprozess/SerienproduktionDienstleistungsentstehungsprozess/ErbringungderDienstleistungGelbband2.vollständigüberarbeiteteAuflage,Februar2010VerbandderAutomobilindustriee.V.(VDA)ISSN0943-9412Februar2010Copyright2010byVerbandderAutomobilindustriee.V.(VDA)Qualitätsmanagement-Center(QMC)D-10117Berlin,Behrenstraße35Gesamtherstellung:HenrichDruck+MedienGmbHD-60528FrankfurtamMain,SchwanheimerStraße110GedrucktaufchlorfreigebleichtemPapier.3UnverbindlicheNormenempfehlungdesVDADerVerbandderAutomobilindustrie(VDA)empfiehltseinenMitgliedern,dienachstehendeNormenempfehlungbeiderEinführungundAufrechterhaltungvonQM-Systemenanzuwenden.HaftungsausschlussDieserVDA-BandisteineEmpfehlung,diejedermannfreizurAnwendungsteht.Wersieanwendet,hatfürdierichtigeAnwendungimkonkretenFallSorgezutragen.DieserVDA-BandberücksichtigtdenzumZeitpunktderjeweiligenAusgabeherrschendenStandderTechnik.DurchdasAnwendenderVDAEmpfehlungenentziehtsichniemandderVerantwortungfürseineigenesHandeln.JederhandeltinsoweitaufeigeneGefahr.EineHaftungdesVDAundderjenigen,dieanVDA-Empfehlungenbeteiligtsind,istausgeschlossen.Jederwirdgebeten,wennerbeiderAnwendungderVDA-EmpfehlungaufUnrichtigkeitenoderdieMöglichkeiteinerunrichtigenAuslegungstößt,diesdemVDAumgehendmitzuteilen,damitetwaigeMängelbeseitigtwerdenkönnen.NormenhinweiseDieimEinzelnenmitDIN-NummerundAusgabedatumgekenn-zeichnetenNormzitatesindwiedergegebenmitErlaubnisdesDINDeutschesInstitutfürNormunge.V.MaßgebendfürdasAnwendenderNormistderenFassungmitdemneuestenAusgabedatum,diebeiderBeuthVerlagGmbH,10772Berlin,erhältlichist.UrheberrechtsschutzDieseSchriftisturheberrechtlichgeschützt.JedeVerwertungaußerhalbderengenGrenzendesUrheberrechtsgesetzesistohneZustimmungdesVDAunzulässigundstrafbar.DiesgiltinsbesonderefürVervielfältigungen,Übersetzungen,MikroverfilmungenunddieEinspeicherungundVerarbeitunginelektronischenSystemen.ÜbersetzungenDieseSchriftwirdauchinanderenSprachenerscheinen.DerjeweilsaktuelleStandistbeiVDAQMCzuerfragen.5VorwortSteigendeAnforderungenindergesamtenKettederKunden-undLieferantenprozessestel-lendasQualitätsmanagementderUnternehmenvorimmerneueundkomplexereAufgaben.HöhereErwartungenandieProdukteerfordernrobusteProzesseundderenAbsicherungindergesamtenHerstell-undLieferkette.ImmerkürzerwerdendeZeitspannenvomKonzeptfüreinneuesProduktbiszudessenHer-stellungerforderneineimmerstärkereParallelisierungderArbeitsabläufeverschiedensterUnternehmensbereiche.DamitwerdenimmerhöhereAnforderungenandieOrganisationen,derenProzesseunddieMitarbeitergestellt.DazumüssendieUnternehmensprozesselaufendüberwachtundverbessertwerden,umihreZuverlässigkeitabzusichernbzw.beiAbweichungenmittelsgeeigneterRegelkreiseKor-rektureneinzuleiten.EinwesentlichesInstrumentzurProzessüberwachungstelltdasProzessauditdar.EsistBestandteilderVDA-Strategie„QualitätsstandardderdeutschenAutomobilindustrie(VDA6)“wieausdemnachfolgendemBildhervorgeht.QUALITÄTSSTANDARDDERDEUTSCHENAUTOMOBILINDUSTRIE(VDA6)VDA6VDA6Teil1QM-SystemauditSerienprodukteVDA6Teil2QM-SystemauditDienstleistungenVDA6Teil4QM-SystemauditProduktionsmittelQualitätsauditVDA6Teil3ProzessauditSerienprodukte/DienstleistungenVDA6Teil7ProzessauditProduktionsmittelAllgemeineGrundlagenVDA6Teil5Produktaudit(materiellundimmateriell)BeiAutomobilherstellernundLieferantenbestehtÜbereinstimmunggemäßdesvorliegendenBandesAuditsdurchzuführen.ZielistdiegegenseitigeAnerkennungderAuditergebnisseunterabgestimmtenVoraussetzungen.6WirdankendenbeteiligtenUnternehmenundinsbesonderederenMitarbeiternfürdasEnga-gementanderAusarbeitungdieserSchriftVDA6.3,2.vollständigüberarbeiteteAuflage2010.Eswarendaranbeteiligt:AudiAG,IngolstadtContinentalAG,IngolstadtDaimlerAG,StuttgartDr.Ing.h.c.F.PorscheAktiengesellschaft,StuttgartHarmanBeckerAutomotiveSystemsGmbH,KarlsbadKnorr-BremseSystemefürNutzfahrzeugeGmbH,MünchenRobertBoschGmbH,StuttgartRollaxGmbH&Co.KG,BadSalzuflenVolkswagenAG,WolfsburgZFSachsAG,SchweinfurtBerlin,imJanuar2010VERBANDDERAUTOMOBILINDUSTRIEE.V.(VDA)7InhaltsverzeichnisSeiteVorwort51Einleitung92Anwendungshinweise102.1.AnwendungsbereichProzessaudit102.2.AbgrenzungProzessaudit–Potenzialanalyse112.3.IdentifizierenvonProzessrisiken(Risikoanalyse)113AnforderungenanAuditoren123.1.Auditorenqualifikation123.2.VerhaltenskodexfürAuditoren134Auditprozess144.1.Auditprogramm154.2.Auditauftrag174.3.Vorbereitung204.4.Durchführung254.5.Bewertung284.6.Ergebnisdarstellung304.7.NachbereitungundAbschluss335Potenzialanalyse(P1)365.1.ZielundZweckderPotenzialanalyse365.2.Voraussetzung365.3.Vorbereitung365.4.AblaufeinerPotenzialanalyse376Bewertung386.1.BewertungPotenzialanalyse386.2.BewertungProzessaudit396.2.1.BewertungderEinzelfragen396.2.2.BewertungderUnterelementezuProzessanalyseProduktionundGenerischerAnsatz406.2.3.Gesamtbewertung416.2.4.BewertungvonProduktgruppenundProzessschritten426.3.BewertungProzessaudit-Dienstleistungen436.3.1EinzelbewertungderFragenoderProzesselemente436.3.2GesamtbewertungdesAuditorergebnisses446.3.3Einstufung457AnwendungdesFragenkataloges(ProzesselementenP2–P7)458InhaltsverzeichnisSeite8Fragenkatalog488.1ÜbersichtFragenkatalog488.2Projektmanagement(P2)538.3PlanungProdukt-undProzessentwicklung(P3)578.4RealisierungProdukt-undProzessentwicklung(P4)618.5Lieferantenmanagement(P5)688.6Serienproduktion(P6)728.7Kundenbetreuung,Kundenzufriedenheit,Service(P7)968.8Dienstleistung(PD)1009AuswerteformulareundÜbersichten1209.1Prozessaudit1209.2ProzessauditDienstleistung1269.3PotenzialanalysealsAuszugausdemVDA6.3Fragenkatalog12710BestPractice/LessonLearned13010.1BeispielLieferantenselbstauskunft13010.2LeitfadenzurBewertung13910.3Wissensspeicher14111Begriffe14491EinleitungDeretablierteAuditStandardVDA6.3(Ausgabe1998)wurdekomplettüberarbeitet.Zielset-zungwardieNeuordnung,PräzisierungundAnpassungdesProzessauditsandiegeänder-tenAnforderungeninderAutomobilindustrie.Prozessesindsozuanalysieren,dassRisikenundSchwächenindenArbeitsabläufensowieinderenSchnittstellenerkanntwerden.DerTeilA(Ausgabe1998)wurdevollständigüberarbeitetundumfehlendeProzesselementeergänzt.DerTeilB(Ausgabe1998)wurdeinhaltlichpräzisiertundergänzt,mitdemZieleinermöglichsthohenWiedererkennbarkeit.DieAbstufungsregelnbeiderBewertungwurdenerweitert,FragenmitbesonderemProdukt-undProzessrisiko(*-Fragen)gekennzeichnetunddieEinstufungaufA,BundCreduziert.DerneueBandermöglichtdiegegenseitigeAnerkennungvonAuditergebnissen.Vorausset-zungdafüristeinestandardisierteSchulungundderdazugehörigeQualifikationsnachweisderAuditoren.ZusätzlichzudenFragendesvorliegendenVDA6.3istesempfehlenswert,Wissensspeicheranzulegen,umdiejeweiligenprodukt-undprozessspezifischenBelangeausreichendzuun-termauern.AndereBewertungsmethoden(z.B.Software-AuditsnachAutomotiveSPICE)sindabhängigvondemjeweiligenProduktsinnvollundkönnenergänzendangewendetwerden.WeiteresZielwardieBerücksichtigungderbestehendenVDA-Bände,insbesondere„Reifegradabsi-cherungfürNeuteile(RGA)“und„RobusterProduktionsprozess(RPP)“.102Anwendungshinweis2.1AnwendungsbereichProzessauditProzessauditskönnensowohlinternalsauchexternimgesamtenProduktlebenszyklusan-gewendetwerden.DerFragenkatalogistsoaufgebaut,dassdieAnwendungfürkleineundmittelständischeUnternehmenebensogeeignetistwiefürKonzerne.DieAbbildung1zeigt,dasssichdieSichtweiseaufdenProduktlebenszyklusinderLieferantenkettephasenbezo-genverändert.KundeOrganisationLieferantAbbildung1:DieAbbildung2zeigteineMöglichkeit,wieunabhängigvonderPositioninnerhalbderLiefer-kettedieeinzelnenFragenderProzesselementedemProduktlebenszykluszugeordnetwer-denkönnen.DieseDarstellungkannunternehmensspezifischabweichen.Auftrags-erhaltAngebots-prozess(Vertrags-prüfung)Produkt-/Prozess-entwicklungSerien-produktionSOPKunden-dienst(AfterSales)Produkt-/Prozess-designLieferanten-vorauswahlPotenzial-analyseVergabeLieferanten-vorauswahlPotenzial-analyseProdukt-/Prozess-entwicklungSerien-produktionSOPVergabeKunden-dienst(AfterSales)Auftrags-erhaltVergabeSOPProdukt-/Prozess-design11ZuordnungderFragenP1-P7P1:Potenzialanalyse(neu)P2:Projektmanagement(neu)P3:PlanungderProdukt-undProzessentwicklungP4:RealisierungderProdukt-undProzessentwicklungP5:LieferantenmanagementP6:Prozessanalyse/ProduktionP7:Kundenbetreuung,Kundenzufriedenheit,ServiceAbbildung2:2.2AbgrenzungProzessaudit-PotenzialanalyseWiederAbbildung2zuentnehmenist,kannvorderVergabeeinePotenzialanalyse(P1)durchgeführtwerden.Diesedientdazu,miteinemimUmfangreduziertenProzessaudit,po-tenzielleLieferantendurchdiesesAuditzubewerten,diefüreineSerienbelieferunggeeignetsind.DaessichumpotenzielleLieferantenhandelt,mussdasAuditggf.aufandereProzes-se/Produktebezogenwerden,dieabermitdemeigenenProduktvergleichbarseinsollten.AuchdiePotenzialanalysekannbeiVergleichbarkeitvonProduktenundTechnologienge-genseitiganerkanntwerden(sieheKapitel5)2.3IdentifizierenvonProzessrisiken(Risikoanalyse)ImProzessauditistdieAuswirkungdereinzelnenProzesseaufdasProduktentscheidend,daheristdieBetrachtungausSichtdesjeweiligenProduktrisikosvorzunehmen.AusdiesemGrundemüssenbereitsinderAuditvorbereitung(s.auchKapitel4.3)diepotenziellenRisikeninnerhalbdesProzessesermitteltwerden,umdieseimProzessauditausreichendzubewer-ten.EineMöglichkeitzurErmittlungdespotenziellenRisikosistdasTurtle-Modell(s.Abbildung3).Auftrags-erhaltAngebots-prozess(Vertrags-prüfung)Produkt-/Prozess-entwicklungSerien-produktionSOPKunden-dienst(AfterSales)Produkt-/Prozess-designLieferanten-vorauswahlPotenzial-analyseVergabeP1P2P3P4P5P6P712InputOutputProzess-schrittInputOutputProzess-schrittSchulung,Wissen,Fähigkeit,BefugnisseProzessunterstützungWelcheFunktionen/Bereiche/PersonenunterstützendenProzess?Schulung,Wissen,Fähigkeit,BefugnisseProzessunterstützungWelcheFunktionen/Bereiche/PersonenunterstützendenProzess?LeistungsindikatorenWirkungsgradWiewirkungsvollwirdderProzessdurchgeführt?LeistungsindikatorenWirkungsgradWiewirkungsvollwirdderProzessdurchgeführt?Ausrüstungen,EinrichtungenMaterielleRessourcenMitwelchenmateriellenMittelnwirdderProzessrealisiert?Ausrüstungen,EinrichtungenMaterielleRessourcenMitwelchenmateriellenMittelnwirdderProzessrealisiert?RegelungderDurchführung:Anweisungen,Verfahren,MethodenArbeitsinhaltWieläuftderProzessab?RegelungderDurchführung:Anweisungen,Verfahren,MethodenArbeitsinhaltWieläuftderProzessab?IOPS3IOPS3IOPS1IOPS1SchnittstelleSchnittstelleWassolldasErgebnisdesProzessessein?WasgehtindenProzesshinein?PS2Abbildung3:Zunächstwirdbeschrieben,welcher„Input“durchdenProzessinden„Output“umgewandeltwird.ErgänztwerdendiesePunkteumdieFragestellungen-WieläuftderProzessab?(Arbeitsinhalt)-WelcheFunktionen/Bereiche/PersonenunterstützendenProzess?(Prozessun-terstützung)-MitwelchenMittelnwirdderProzessrealisiert?(MaterielleRessourcen)-WiewirkungsvollwirdderProzessdurchgeführt?(Wirkungsgrad)IneinemzweitenSchrittwerdendiepotenziellenRisikenzudiesenFragestellungenermittelt.DiesepotenziellenRisikenmüssendannimAuditbewertetwerden,umsicherzustellendassieinangemessenUmfangabgesichertsind.3AnforderungenanAuditoren3.1AuditorenqualifikationDieQualitätvonAuditergebnissenwirdwesentlichdurchdieQualifikationderAuditorenbe-einflusst.DieQualifikationskriterienfürAuditorensindnachfolgendfestgelegt.InternerProzessauditorDurchführungvoninternenProzessauditsohneSchnittstellenzuexternenLieferanten/Kun-den.FachlicheVoraussetzungGrundkenntnisseimQualitätsmanagement(KennenderaktuellenNormenundRegelwerke)undprodukt-/prozessspezifischeKenntnisse.NachweisübererfolgreicheTeilnahmeanei-nerVDA6.3Schulung.13BeruflicheErfahrungMindestens3JahreIndustrieerfahrunginproduzierendenUnternehmenderAutomobilindust-rie,davonmindestens1JahrimQualitäts-und/oderProzessmanagement.ProzessauditorinderLieferketteDurchführungvoninternenundexternenProzessauditsmitSchnittstellenzudenexternenLieferanten/Kunden.FachlicheVoraussetzungFundierteKenntnisseimQualitäts-undProzessmanagementsowieprodukt-undprozess-spezifischeKenntnisse.NachweisübereineAuditorenqualifikation(z.B.inAnlehnungandieEOQ-Systematik).NachweisübererfolgreicheTeilnahmeaneinerVDA6.3Schulung.BeruflicheErfahrungMindestens5JahreIndustrieerfahrunginproduzierendenUnternehmenderAutomobilindust-rie,davonmindestens2JahreimQualitäts-und/oderProzessmanagement.PraktischeAuditerfahrungMindestens3Prozessauditsindenletzten2JahrenverantwortlichdurchgeführtunterAnlei-tungeineserfahrenenProzessauditors.3.2VerhaltenskodexfürAuditoren•ProzessauditorenmüssenihreberuflicheFähigkeitundihrUrteilsvermögenunterBe-achtungderGesetzeundunterWahrungderPrinzipienderEhrlichkeitundRedlichkeiteinsetzen.•ProzessauditorenmüssenihreFachkompetenzweiterentwickelnundsichinihremFachgebietaufdemlaufendenhalten.•Prozessauditorenmüssensichjederzeitsoverhalten,dassAnsehenundRufderOr-ganisation(Unternehmen)nichtgefährdetwerden.•ProzessauditorendürfenkeineAufträgeübernehmen,dieeinenInteressenkonflikthin-sichtlichihrerarbeitsvertraglichenPflichtendarstellen.•ProzessauditorensindhinsichtlichvertraulicherInformationen(z.B.Know-how),diesiebeiihrerberuflichenTätigkeiterlangthaben,zurVerschwiegenheitverpflichtet.DieVerschwiegenheitspflichtentfällt,wenneinGesetzdiePreisgabeeinerInformationverlangt.•ProzessauditorendürfendieInformationen,diesieimLaufeihrerTätigkeiterhalten,nichtinunlautererWeiseverwenden,wederzuihremeigenen,nochzumVorteilDrit-ter.144AuditprozessIndiesemKapitelwirdderAuditprozesszurDurchführungvonexternenundinternenAuditssowiederPotenzialanalysebeschrieben.AbweichendeProzessschrittefürdieDurchführungeinerPotenzialanalysewerdenimKapi-tel5beschrieben.InternesAuditExternesAudit(Lieferanten)Durch-führungNachbereitungundAbschlussBewertungErgebnis-darstellungVor-bereitungAudit-programmAudit-auftragProzessorientiertesAuditierenPotenzialanalyse(Lieferanten)154.1AuditprogrammInput:Prozessschritt:Output:-Auditbedarfe-Terminrahmen-Auditorenpool-AktuelleAuditprogramm-ErfahrungenausdenVorjahren-AuditprogrammZielsetzung:DieAuditssindentsprechendihrerPrioritätgeplant,zurZielereichungsindqualifiziertenAuditorenvorgesehen.Verantwortung:DerAuditprogrammverantwortlicheerstellteinAuditprogrammfüreinedefiniertePeriode.Beschreibung:DerBedarfanAuditswirddurchdenAuditprogrammverantwortlichenermitteltundprio-risiert.DarauslegtderAuditprogrammverantwortlicheinAbstimmungmitdenAuditauf-traggebernunddemggf.denAuditiertenimAuditprogrammdiefolgendenAngabenfest:-Auditschwerpunkt-KalenderwochedesAudits-AnzahlderAudittage-AngabederAuditoren,insbesondereProzessexperten.NebendenfachlichenQualifikationenunddernotwendigenNeutralitätsolltenbeiderAuditorenauswahlebenfallsdieSprach-unddieInterkulturelleKenntnisseberücksich-tigtwerden.ZurBewertungvonprozessspezifischenFragestellungdieüberdieKenntnissedesProzessauditorshinausgehen,isteinProzessexpertenvorzusehen.DieserProzessex-pertemussnichtzwingendVDA-Prozessauditorsein.ImAnschlusswirddasAu-ditprogrammdurchdiejeweiligeLeitunggenehmigt.Methode:AuditprogrammAuditprogrammausAuditbedarfegenerierenVor-bereitungDurch-führungNachbereitungundAbschlussBewertungErgebnis-darstellungAudit-programmAudit-auftragAuditprogrammausAuditbedarfegenerierenRollierendeAnpassungderAuditprogrammsbeineuemBedarfProzessorientiertesAuditieren16Input:Prozessschritt:Output:-EreignisorienterterAuditbedarf-AktuellesAuditprogramm-AktualisierteRessour-cenplanungZielsetzung:DasAuditprogrammistdurchkontinuierlicheAnpassungaktuell.Verantwortung:DerAuditprogrammverantwortlichepasstdasAuditprogrammkontinuierlichanundstelltdiesbeiderRessourcenplanungsicher.Beschreibung:AktuelleQualitätsproblemeinderProduktion,beimLieferanten,Neuanläufeoderver-schobenePrioritätenkönnenjederzeitdazuführen,dassneueAuditbedarfeentstehen.DerAuditprogrammverantwortlichemussdaherwährendderGeltungsdauerdesAu-ditprogrammsdafürSorgetragen,dassdiesezusätzlichenAuditsindasAudit-programmaufgenommenwerden.DievorhandenenRessourcenmüssenandieneuenVorgabenangepasstwerden.DazuaktualisiertderAuditprogrammverantwortlichedasbestehendeAuditprogrammunddieRessourcenplanungundstimmtdiesemitdenzuauditierendenOrganisationensowiedemAudi

VDA_Band_6.3_Gelbbandausgabe_2010(1).pdf

VDA_Band_6.3_Gelbbandausgabe_20…

上传者: 135*****168@sina.cn
26次下载 0人收藏 暂无简介 简介 2012-05-17 举报

简介:VDA6.3-2010德文版

QualitätsmanagementinderAutomobilindustrieGelbband2.vollständigüberarbeiteteAuflage,Februar2010PPrroozzeessssaauuddiittTTeeiill33Produktenstehungsprozess/SerienproduktionDienstleistungsentstehungsprozess/ErbringungderDienstleistungVerbandderAutomobilindustrieVerbandderAutomobilindustrie66ProzessauditProduktenstehungsprozess/SerienproduktionDienstleistungsentstehungsprozess/ErbringungderDienstleistungGelbband2.vollständigüberarbeiteteAuflage,Februar2010VerbandderAutomobilindustriee.V.(VDA)ISSN0943-9412Februar2010Copyright2010byVerbandderAutomobilindustriee.V.(VDA)Qualitätsmanagement-Center(QMC)D-10117Berlin,Behrenstraße35Gesamtherstellung:HenrichDruck+MedienGmbHD-60528FrankfurtamMain,SchwanheimerStraße110GedrucktaufchlorfreigebleichtemPapier.3UnverbindlicheNormenempfehlungdesVDADerVerbandderAutomobilindustrie(VDA)empfiehltseinenMitgliedern,dienachstehendeNormenempfehlungbeiderEinführungundAufrechterhaltungvonQM-Systemenanzuwenden.HaftungsausschlussDieserVDA-BandisteineEmpfehlung,diejedermannfreizurAnwendungsteht.Wersieanwendet,hatfürdierichtigeAnwendungimkonkretenFallSorgezutragen.DieserVDA-BandberücksichtigtdenzumZeitpunktderjeweiligenAusgabeherrschendenStandderTechnik.DurchdasAnwendenderVDAEmpfehlungenentziehtsichniemandderVerantwortungfürseineigenesHandeln.JederhandeltinsoweitaufeigeneGefahr.EineHaftungdesVDAundderjenigen,dieanVDA-Empfehlungenbeteiligtsind,istausgeschlossen.Jederwirdgebeten,wennerbeiderAnwendungderVDA-EmpfehlungaufUnrichtigkeitenoderdieMöglichkeiteinerunrichtigenAuslegungstößt,diesdemVDAumgehendmitzuteilen,damitetwaigeMängelbeseitigtwerdenkönnen.NormenhinweiseDieimEinzelnenmitDIN-NummerundAusgabedatumgekenn-zeichnetenNormzitatesindwiedergegebenmitErlaubnisdesDINDeutschesInstitutfürNormunge.V.MaßgebendfürdasAnwendenderNormistderenFassungmitdemneuestenAusgabedatum,diebeiderBeuthVerlagGmbH,10772Berlin,erhältlichist.UrheberrechtsschutzDieseSchriftisturheberrechtlichgeschützt.JedeVerwertungaußerhalbderengenGrenzendesUrheberrechtsgesetzesistohneZustimmungdesVDAunzulässigundstrafbar.DiesgiltinsbesonderefürVervielfältigungen,Übersetzungen,MikroverfilmungenunddieEinspeicherungundVerarbeitunginelektronischenSystemen.ÜbersetzungenDieseSchriftwirdauchinanderenSprachenerscheinen.DerjeweilsaktuelleStandistbeiVDAQMCzuerfragen.5VorwortSteigendeAnforderungenindergesamtenKettederKunden-undLieferantenprozessestel-lendasQualitätsmanagementderUnternehmenvorimmerneueundkomplexereAufgaben.HöhereErwartungenandieProdukteerfordernrobusteProzesseundderenAbsicherungindergesamtenHerstell-undLieferkette.ImmerkürzerwerdendeZeitspannenvomKonzeptfüreinneuesProduktbiszudessenHer-stellungerforderneineimmerstärkereParallelisierungderArbeitsabläufeverschiedensterUnternehmensbereiche.DamitwerdenimmerhöhereAnforderungenandieOrganisationen,derenProzesseunddieMitarbeitergestellt.DazumüssendieUnternehmensprozesselaufendüberwachtundverbessertwerden,umihreZuverlässigkeitabzusichernbzw.beiAbweichungenmittelsgeeigneterRegelkreiseKor-rektureneinzuleiten.EinwesentlichesInstrumentzurProzessüberwachungstelltdasProzessauditdar.EsistBestandteilderVDA-Strategie„QualitätsstandardderdeutschenAutomobilindustrie(VDA6)“wieausdemnachfolgendemBildhervorgeht.QUALITÄTSSTANDARDDERDEUTSCHENAUTOMOBILINDUSTRIE(VDA6)VDA6VDA6Teil1QM-SystemauditSerienprodukteVDA6Teil2QM-SystemauditDienstleistungenVDA6Teil4QM-SystemauditProduktionsmittelQualitätsauditVDA6Teil3ProzessauditSerienprodukte/DienstleistungenVDA6Teil7ProzessauditProduktionsmittelAllgemeineGrundlagenVDA6Teil5Produktaudit(materiellundimmateriell)BeiAutomobilherstellernundLieferantenbestehtÜbereinstimmunggemäßdesvorliegendenBandesAuditsdurchzuführen.ZielistdiegegenseitigeAnerkennungderAuditergebnisseunterabgestimmtenVoraussetzungen.6WirdankendenbeteiligtenUnternehmenundinsbesonderederenMitarbeiternfürdasEnga-gementanderAusarbeitungdieserSchriftVDA6.3,2.vollständigüberarbeiteteAuflage2010.Eswarendaranbeteiligt:AudiAG,IngolstadtContinentalAG,IngolstadtDaimlerAG,StuttgartDr.Ing.h.c.F.PorscheAktiengesellschaft,StuttgartHarmanBeckerAutomotiveSystemsGmbH,KarlsbadKnorr-BremseSystemefürNutzfahrzeugeGmbH,MünchenRobertBoschGmbH,StuttgartRollaxGmbH&Co.KG,BadSalzuflenVolkswagenAG,WolfsburgZFSachsAG,SchweinfurtBerlin,imJanuar2010VERBANDDERAUTOMOBILINDUSTRIEE.V.(VDA)7InhaltsverzeichnisSeiteVorwort51Einleitung92Anwendungshinweise102.1.AnwendungsbereichProzessaudit102.2.AbgrenzungProzessaudit–Potenzialanalyse112.3.IdentifizierenvonProzessrisiken(Risikoanalyse)113AnforderungenanAuditoren123.1.Auditorenqualifikation123.2.VerhaltenskodexfürAuditoren134Auditprozess144.1.Auditprogramm154.2.Auditauftrag174.3.Vorbereitung204.4.Durchführung254.5.Bewertung284.6.Ergebnisdarstellung304.7.NachbereitungundAbschluss335Potenzialanalyse(P1)365.1.ZielundZweckderPotenzialanalyse365.2.Voraussetzung365.3.Vorbereitung365.4.AblaufeinerPotenzialanalyse376Bewertung386.1.BewertungPotenzialanalyse386.2.BewertungProzessaudit396.2.1.BewertungderEinzelfragen396.2.2.BewertungderUnterelementezuProzessanalyseProduktionundGenerischerAnsatz406.2.3.Gesamtbewertung416.2.4.BewertungvonProduktgruppenundProzessschritten426.3.BewertungProzessaudit-Dienstleistungen436.3.1EinzelbewertungderFragenoderProzesselemente436.3.2GesamtbewertungdesAuditorergebnisses446.3.3Einstufung457AnwendungdesFragenkataloges(ProzesselementenP2–P7)458InhaltsverzeichnisSeite8Fragenkatalog488.1ÜbersichtFragenkatalog488.2Projektmanagement(P2)538.3PlanungProdukt-undProzessentwicklung(P3)578.4RealisierungProdukt-undProzessentwicklung(P4)618.5Lieferantenmanagement(P5)688.6Serienproduktion(P6)728.7Kundenbetreuung,Kundenzufriedenheit,Service(P7)968.8Dienstleistung(PD)1009AuswerteformulareundÜbersichten1209.1Prozessaudit1209.2ProzessauditDienstleistung1269.3PotenzialanalysealsAuszugausdemVDA6.3Fragenkatalog12710BestPractice/LessonLearned13010.1BeispielLieferantenselbstauskunft13010.2LeitfadenzurBewertung13910.3Wissensspeicher14111Begriffe14491EinleitungDeretablierteAuditStandardVDA6.3(Ausgabe1998)wurdekomplettüberarbeitet.Zielset-zungwardieNeuordnung,PräzisierungundAnpassungdesProzessauditsandiegeänder-tenAnforderungeninderAutomobilindustrie.Prozessesindsozuanalysieren,dassRisikenundSchwächenindenArbeitsabläufensowieinderenSchnittstellenerkanntwerden.DerTeilA(Ausgabe1998)wurdevollständigüberarbeitetundumfehlendeProzesselementeergänzt.DerTeilB(Ausgabe1998)wurdeinhaltlichpräzisiertundergänzt,mitdemZieleinermöglichsthohenWiedererkennbarkeit.DieAbstufungsregelnbeiderBewertungwurdenerweitert,FragenmitbesonderemProdukt-undProzessrisiko(*-Fragen)gekennzeichnetunddieEinstufungaufA,BundCreduziert.DerneueBandermöglichtdiegegenseitigeAnerkennungvonAuditergebnissen.Vorausset-zungdafüristeinestandardisierteSchulungundderdazugehörigeQualifikationsnachweisderAuditoren.ZusätzlichzudenFragendesvorliegendenVDA6.3istesempfehlenswert,Wissensspeicheranzulegen,umdiejeweiligenprodukt-undprozessspezifischenBelangeausreichendzuun-termauern.AndereBewertungsmethoden(z.B.Software-AuditsnachAutomotiveSPICE)sindabhängigvondemjeweiligenProduktsinnvollundkönnenergänzendangewendetwerden.WeiteresZielwardieBerücksichtigungderbestehendenVDA-Bände,insbesondere„Reifegradabsi-cherungfürNeuteile(RGA)“und„RobusterProduktionsprozess(RPP)“.102Anwendungshinweis2.1AnwendungsbereichProzessauditProzessauditskönnensowohlinternalsauchexternimgesamtenProduktlebenszyklusan-gewendetwerden.DerFragenkatalogistsoaufgebaut,dassdieAnwendungfürkleineundmittelständischeUnternehmenebensogeeignetistwiefürKonzerne.DieAbbildung1zeigt,dasssichdieSichtweiseaufdenProduktlebenszyklusinderLieferantenkettephasenbezo-genverändert.KundeOrganisationLieferantAbbildung1:DieAbbildung2zeigteineMöglichkeit,wieunabhängigvonderPositioninnerhalbderLiefer-kettedieeinzelnenFragenderProzesselementedemProduktlebenszykluszugeordnetwer-denkönnen.DieseDarstellungkannunternehmensspezifischabweichen.Auftrags-erhaltAngebots-prozess(Vertrags-prüfung)Produkt-/Prozess-entwicklungSerien-produktionSOPKunden-dienst(AfterSales)Produkt-/Prozess-designLieferanten-vorauswahlPotenzial-analyseVergabeLieferanten-vorauswahlPotenzial-analyseProdukt-/Prozess-entwicklungSerien-produktionSOPVergabeKunden-dienst(AfterSales)Auftrags-erhaltVergabeSOPProdukt-/Prozess-design11ZuordnungderFragenP1-P7P1:Potenzialanalyse(neu)P2:Projektmanagement(neu)P3:PlanungderProdukt-undProzessentwicklungP4:RealisierungderProdukt-undProzessentwicklungP5:LieferantenmanagementP6:Prozessanalyse/ProduktionP7:Kundenbetreuung,Kundenzufriedenheit,ServiceAbbildung2:2.2AbgrenzungProzessaudit-PotenzialanalyseWiederAbbildung2zuentnehmenist,kannvorderVergabeeinePotenzialanalyse(P1)durchgeführtwerden.Diesedientdazu,miteinemimUmfangreduziertenProzessaudit,po-tenzielleLieferantendurchdiesesAuditzubewerten,diefüreineSerienbelieferunggeeignetsind.DaessichumpotenzielleLieferantenhandelt,mussdasAuditggf.aufandereProzes-se/Produktebezogenwerden,dieabermitdemeigenenProduktvergleichbarseinsollten.AuchdiePotenzialanalysekannbeiVergleichbarkeitvonProduktenundTechnologienge-genseitiganerkanntwerden(sieheKapitel5)2.3IdentifizierenvonProzessrisiken(Risikoanalyse)ImProzessauditistdieAuswirkungdereinzelnenProzesseaufdasProduktentscheidend,daheristdieBetrachtungausSichtdesjeweiligenProduktrisikosvorzunehmen.AusdiesemGrundemüssenbereitsinderAuditvorbereitung(s.auchKapitel4.3)diepotenziellenRisikeninnerhalbdesProzessesermitteltwerden,umdieseimProzessauditausreichendzubewer-ten.EineMöglichkeitzurErmittlungdespotenziellenRisikosistdasTurtle-Modell(s.Abbildung3).Auftrags-erhaltAngebots-prozess(Vertrags-prüfung)Produkt-/Prozess-entwicklungSerien-produktionSOPKunden-dienst(AfterSales)Produkt-/Prozess-designLieferanten-vorauswahlPotenzial-analyseVergabeP1P2P3P4P5P6P712InputOutputProzess-schrittInputOutputProzess-schrittSchulung,Wissen,Fähigkeit,BefugnisseProzessunterstützungWelcheFunktionen/Bereiche/PersonenunterstützendenProzess?Schulung,Wissen,Fähigkeit,BefugnisseProzessunterstützungWelcheFunktionen/Bereiche/PersonenunterstützendenProzess?LeistungsindikatorenWirkungsgradWiewirkungsvollwirdderProzessdurchgeführt?LeistungsindikatorenWirkungsgradWiewirkungsvollwirdderProzessdurchgeführt?Ausrüstungen,EinrichtungenMaterielleRessourcenMitwelchenmateriellenMittelnwirdderProzessrealisiert?Ausrüstungen,EinrichtungenMaterielleRessourcenMitwelchenmateriellenMittelnwirdderProzessrealisiert?RegelungderDurchführung:Anweisungen,Verfahren,MethodenArbeitsinhaltWieläuftderProzessab?RegelungderDurchführung:Anweisungen,Verfahren,MethodenArbeitsinhaltWieläuftderProzessab?IOPS3IOPS3IOPS1IOPS1SchnittstelleSchnittstelleWassolldasErgebnisdesProzessessein?WasgehtindenProzesshinein?PS2Abbildung3:Zunächstwirdbeschrieben,welcher„Input“durchdenProzessinden„Output“umgewandeltwird.ErgänztwerdendiesePunkteumdieFragestellungen-WieläuftderProzessab?(Arbeitsinhalt)-WelcheFunktionen/Bereiche/PersonenunterstützendenProzess?(Prozessun-terstützung)-MitwelchenMittelnwirdderProzessrealisiert?(MaterielleRessourcen)-WiewirkungsvollwirdderProzessdurchgeführt?(Wirkungsgrad)IneinemzweitenSchrittwerdendiepotenziellenRisikenzudiesenFragestellungenermittelt.DiesepotenziellenRisikenmüssendannimAuditbewertetwerden,umsicherzustellendassieinangemessenUmfangabgesichertsind.3AnforderungenanAuditoren3.1AuditorenqualifikationDieQualitätvonAuditergebnissenwirdwesentlichdurchdieQualifikationderAuditorenbe-einflusst.DieQualifikationskriterienfürAuditorensindnachfolgendfestgelegt.InternerProzessauditorDurchführungvoninternenProzessauditsohneSchnittstellenzuexternenLieferanten/Kun-den.FachlicheVoraussetzungGrundkenntnisseimQualitätsmanagement(KennenderaktuellenNormenundRegelwerke)undprodukt-/prozessspezifischeKenntnisse.NachweisübererfolgreicheTeilnahmeanei-nerVDA6.3Schulung.13BeruflicheErfahrungMindestens3JahreIndustrieerfahrunginproduzierendenUnternehmenderAutomobilindust-rie,davonmindestens1JahrimQualitäts-und/oderProzessmanagement.ProzessauditorinderLieferketteDurchführungvoninternenundexternenProzessauditsmitSchnittstellenzudenexternenLieferanten/Kunden.FachlicheVoraussetzungFundierteKenntnisseimQualitäts-undProzessmanagementsowieprodukt-undprozess-spezifischeKenntnisse.NachweisübereineAuditorenqualifikation(z.B.inAnlehnungandieEOQ-Systematik).NachweisübererfolgreicheTeilnahmeaneinerVDA6.3Schulung.BeruflicheErfahrungMindestens5JahreIndustrieerfahrunginproduzierendenUnternehmenderAutomobilindust-rie,davonmindestens2JahreimQualitäts-und/oderProzessmanagement.PraktischeAuditerfahrungMindestens3Prozessauditsindenletzten2JahrenverantwortlichdurchgeführtunterAnlei-tungeineserfahrenenProzessauditors.3.2VerhaltenskodexfürAuditoren•ProzessauditorenmüssenihreberuflicheFähigkeitundihrUrteilsvermögenunterBe-achtungderGesetzeundunterWahrungderPrinzipienderEhrlichkeitundRedlichkeiteinsetzen.•ProzessauditorenmüssenihreFachkompetenzweiterentwickelnundsichinihremFachgebietaufdemlaufendenhalten.•Prozessauditorenmüssensichjederzeitsoverhalten,dassAnsehenundRufderOr-ganisation(Unternehmen)nichtgefährdetwerden.•ProzessauditorendürfenkeineAufträgeübernehmen,dieeinenInteressenkonflikthin-sichtlichihrerarbeitsvertraglichenPflichtendarstellen.•ProzessauditorensindhinsichtlichvertraulicherInformationen(z.B.Know-how),diesiebeiihrerberuflichenTätigkeiterlangthaben,zurVerschwiegenheitverpflichtet.DieVerschwiegenheitspflichtentfällt,wenneinGesetzdiePreisgabeeinerInformationverlangt.•ProzessauditorendürfendieInformationen,diesieimLaufeihrerTätigkeiterhalten,nichtinunlautererWeiseverwenden,wederzuihremeigenen,nochzumVorteilDrit-ter.144AuditprozessIndiesemKapitelwirdderAuditprozesszurDurchführungvonexternenundinternenAuditssowiederPotenzialanalysebeschrieben.AbweichendeProzessschrittefürdieDurchführungeinerPotenzialanalysewerdenimKapi-tel5beschrieben.InternesAuditExternesAudit(Lieferanten)Durch-führungNachbereitungundAbschlussBewertungErgebnis-darstellungVor-bereitungAudit-programmAudit-auftragProzessorientiertesAuditierenPotenzialanalyse(Lieferanten)154.1AuditprogrammInput:Prozessschritt:Output:-Auditbedarfe-Terminrahmen-Auditorenpool-AktuelleAuditprogramm-ErfahrungenausdenVorjahren-AuditprogrammZielsetzung:DieAuditssindentsprechendihrerPrioritätgeplant,zurZielereichungsindqualifiziertenAuditorenvorgesehen.Verantwortung:DerAuditprogrammverantwortlicheerstellteinAuditprogrammfüreinedefiniertePeriode.Beschreibung:DerBedarfanAuditswirddurchdenAuditprogrammverantwortlichenermitteltundprio-risiert.DarauslegtderAuditprogrammverantwortlicheinAbstimmungmitdenAuditauf-traggebernunddemggf.denAuditiertenimAuditprogrammdiefolgendenAngabenfest:-Auditschwerpunkt-KalenderwochedesAudits-AnzahlderAudittage-AngabederAuditoren,insbesondereProzessexperten.NebendenfachlichenQualifikationenunddernotwendigenNeutralitätsolltenbeiderAuditorenauswahlebenfallsdieSprach-unddieInterkulturelleKenntnisseberücksich-tigtwerden.ZurBewertungvonprozessspezifischenFragestellungdieüberdieKenntnissedesProzessauditorshinausgehen,isteinProzessexpertenvorzusehen.DieserProzessex-pertemussnichtzwingendVDA-Prozessauditorsein.ImAnschlusswirddasAu-ditprogrammdurchdiejeweiligeLeitunggenehmigt.Methode:AuditprogrammAuditprogrammausAuditbedarfegenerierenVor-bereitungDurch-führungNachbereitungundAbschlussBewertungErgebnis-darstellungAudit-programmAudit-auftragAuditprogrammausAuditbedarfegenerierenRollierendeAnpassungderAuditprogrammsbeineuemBedarfProzessorientiertesAuditieren16Input:Prozessschritt:Output:-EreignisorienterterAuditbedarf-AktuellesAuditprogramm-AktualisierteRessour-cenplanungZielsetzung:DasAuditprogrammistdurchkontinuierlicheAnpassungaktuell.Verantwortung:DerAuditprogrammverantwortlichepasstdasAuditprogrammkontinuierlichanundstelltdiesbeiderRessourcenplanungsicher.Beschreibung:AktuelleQualitätsproblemeinderProduktion,beimLieferanten,Neuanläufeoderver-schobenePrioritätenkönnenjederzeitdazuführen,dassneueAuditbedarfeentstehen.DerAuditprogrammverantwortlichemussdaherwährendderGeltungsdauerdesAu-ditprogrammsdafürSorgetragen,dassdiesezusätzlichenAuditsindasAudit-programmaufgenommenwerden.DievorhandenenRessourcenmüssenandieneuenVorgabenangepasstwerden.DazuaktualisiertderAuditprogrammverantwortlichedasbestehendeAuditprogrammunddieRessourcenplanungundstimmtdiesemitdenzuauditierendenOrganisationensowiedemAudi
  • 相关资料
  • 该用户的其他资料
  • 名称/格式
  • 下载次数
  • 资料大小
  • 名称/格式
  • 下载次数
  • 资料大小

用户评论

0/200
暂无评论
上传我的资料

资料阅读排行

关闭

请选择举报的类型

关闭

提示

提交成功!

感谢您对爱问共享资料的支持,我们将尽快核实并处理您的举报信息。

关闭

提示

提交失败!

您的举报信息提交失败,请重试!

关闭

提示

重复举报!

亲爱的用户!感觉您对爱问共享资料的支持,请勿重复举报噢!

全屏 缩小 放大
收藏
资料评价:

/ 145
所需积分:1 立即下载
返回
顶部
举报
资料
关闭

温馨提示

感谢您对爱问共享资料的支持,精彩活动将尽快为您呈现,敬请期待!