加入VIP
  • 专属下载特权
  • 现金文档折扣购买
  • VIP免费专区
  • 千万文档免费下载

上传资料

关闭

关闭

关闭

封号提示

内容

首页 【拉斯克】Rechtsphilosophie (1905)

【拉斯克】Rechtsphilosophie (1905).pdf

【拉斯克】Rechtsphilosophie (1905)

longman
2011-04-10 0人阅读 举报 0 0 暂无简介

简介:本文档为《【拉斯克】Rechtsphilosophie (1905)pdf》,可适用于人文社科领域

Separatabdruekaus:DiePhilosophieimBeginndesJahrhundertsFcstscliriftfürKiinoFisclierBandC'aiiWintersUniversitätsbuchbandlunginHeidelbergRechtsphilosophieVonEmilLaskTrotzdersolebliaftenBeschäftigungunsererZeitmitdenProblemendesGesellschaftslebenszeigtdieeigentlicheSpekulationderGegenwartgeradeaufrechtsundsozialphilosophischemGebietnureinegeringeSelbständigkeitundimmernocheinestarkeAbhängigkeitvondengroßenSystembildungendesdeutschenIdealismusDasmagzurEechtfertigungdafürdienen,daßbeiderDarstellungderjenigenmodernenrechtsphilosophischenTheorien,dieüberhauptnochdieFühlungmitdenletztenFragenderWeltanschauungbewahrthaben(AbschnittI),zuweilenaufKantundHegelzurückverwiesenwurdeUngeachteteinessolchenMangelsanOriginalitätindengrundlegendenProblemenistjedochderStandderRechtsphilosophieimBeginndeszwanzigstenJahrhundertskeintrostloserDenndiegeradeinderjüngstenZeitlebhaftbeginnende,äußerstzukunftsreichemethodologischeBewegung(AbschnittII)wirddieEechtsphilosophievonneuemzuderErkenntniszwingen,daßallerStreitumdieMethodeempirischerKulturwissenschaftenüberdiebloßeMethodologiehinausweistunderstineinemSystemüberempirischerWerteseineendgültigeEntscheidungfindetmKechtsphilosophieAbschnittIDiePhilosophiedesRechtsa)DieMethodeAuchderEechtswissenschafthaterstdasneunzehnteJahrhundertdievolleSelbständigkeitund,wieesscheint,endgültigeBefreiungausdermetaphysischenSpekulationgebrachtSeitdembestehteineklareScheidung,aberimmernocheinstarkesgegenseitigesMißtrauenzwischen„philosophischer"und„historischer"RichtungWersichnichtmit„allgemeinerRechtslehre"odersonstigenverallgemeinerndenSublimierungenempirischerWissenschaftsergebnissebegnügenwill,sondernesheutenochwagt,vonderRechtsphilosophiedieErgründüngeinerabsolutenBedeutungdesRechtsundseinerBeziehungenzuanderenunbedingtenWertenzuverlangen,derverfälltvonvornhereindemschwerenVerdachtder„naturrechtlichenKetzerei"MußwirklichsohatdarumdieLebensfragedermodernenRechtsphilosophiestetsgelautetjedenichtempiristischePhilosophiedesRechtsmitderalten,durcheineglänzendeEntfaltungderpositivenWissenschaftbeiSeitegeschobenenMetaphysikdesRechtszusammenfallenDasNaturrechtwareineFragenachdemabsolutenSinnvonRechtundGerechtigkeit,unddadurchwurdeeszueinemweitundproblemgeschichtlichenPrinzip,dessenunvergänglicheBedeutungdurchkeinerleiwennauchmethodischnochsounentbehrlicheBerichtigungenwesentlichgetrübtwerdenkannDieseabsolute,transzendentalphilosophischeTendenzhatmitihmjededenkbareWertSpekulation,auchjede„kritische",gemeinsamGrundverschiedenwirddagegenvonderNaturrechtsmetaphysikundvonderkritischenRechtsphilosophiedasVerhältniszwischenWertundWirklichkeitbestimmt,unddieseDifferenz^dieunmittelbarinsLebeneingreiftunddochauftiefeGegensätzedertheoretischenPhilosophiezurückgeht,eröffnetdieMöglichkeit,einescharfeAbgrenzungzwischendemNaturrechtundeinermetaphysikfreienRechtsphilosophievorzunehmenDerkritischenWertlehregiltimUnterschiedezujederplatonisierendenZweiweltentheoriedieempirischeWirklichkeitRechtsphilosophiealseinzigeArtderEealität,zugleichaberalsSchauplatzoderSubstratüberempirischerWerte,allgemeingültigerBedeutungenSieläßtdeshalbauchnureinejuristischeEinweltentheoriezu,nachihrgibtesnureinerleiArtvonRecht:dieempirischeRechtswirklichkeitAberausdernotwendigenAuseinanderhaltungvonWertundempirischemWertsubstratfolgtdiegrundlegendeZweidimensionalitätderBetrachtungsweise,derDualismusphilosophischerundempirischerMethodeDiePhilosophiebetrachtetdieWirklichkeitlediglichunterdemGesichtspunkteihresabsolutenWertgehaltes,dieEmpirielediglichunterdemihrertatsächlichenInhaltlichkeitDieRechtsphilosophiemußnachdieserAnschauungEechtswert,dieempirischeRechtswissenschaftRechtswirklichkeitsbetrachtungseinAlleindieprinzipielleStellungderRechtsphilosophiealsWertspekulationbedarfnocheinerPräzisierungdurcheinigeallgemeineBemerkungenüberdieverschiedenenErscheinungsformendesWertesAufdemStandpunktdeskritischenDualismusvonWertundWirklichkeitlassensichnämlichzweiAusprägungen,gleichsamzweiAggregatzuständedesWertesschonformallogischleichtvoneinanderscheidenDerWertkannentwederalsWerteinmaligkeitebensoeinzigartigseinwiedasunendlichmannigfaltigeempirischeWirklichkeitssubstrat,andemer„haftet",oderalsWertgemeinsamkeiteinerMehrheiteinzelnerWirklichkeitsinhaltezukommenFastdiegesamtePhilosophiehatesmitderletzterenWertart,mitWertgemeinsamkeitenalsooderWerttypenzutun,undesgiltmitRechtalsihreAufgabe,denidealenKosmos,dasnachÜberundUnterordnungabgestufteReichsolcherformalerBedeutungen,zBdertheoretischen,ethischen,ästhetischen,inseinersystematischenGliederungzuenthüllenDaßaberderWerttjq^usdieeinzigelogischeFormdesWertesseinmüsse,isteinbloßes,wennauchdurchseinAlterehrwürdigesVorurteilEsistschlechterdingsnichteinzusehenundniemalseineBegründungdafürauchnurversuchtworden,warumdieAbsolutheitdesGeltens,dieAllgemeingültigkeitdesWertesandielogischeStrukturderAgemeinbegrifflichkeitgebundenseinsoll,warumsienichtebensogutauchdiederunvergleichbarenEinmaligkeitundUnwiederholbarkeitansichtragenkönneDieErhabenheitdesWerteswirddurchdiesezweiteMöglichkeitinkeinerWeiseberührtderWertkannalsWertindividualität*RechtsphilosophieumnichtswenigereineüberalleempirischeWirklichkeitherausgehobene,erkanneineinebenderselbenHöheüberihrschwebendeSphärebedeutenwiederWerttjqms,wofürsichschonalsformallogischesSymptomanführenliei^e,daßdieWertindividualitätwohldieEinmaligkeit,nichtaberauchdieunendlicheMannigfaltigkeitderempirischenWirklichkeitteiltAlsolediglicheineganzunvollkommeneAnalogie,höchstenseineArtParallelstrukturwürdeauchindiesemFallzwischenWertundWirklichkeitbestehenDerWertinderGestaltderWerteinmaligkeit,derauslauterGliedindividualitätenzusammengesetzteneinmaligenWertreihe,muß,wiemanihnauchschließlichimVerhältniszudenformalenWertenteleologischrangierenmag,jenseitsallerspezifischenBestimmtheitdereinzelnentypischenWertbedeutungen(dertheoretischen,derethischenusw)stehenAlleIsoliertheit,VereinzelungundgleichsamBedürftigkeitdesInhaltesmußinkonkreteAllseitigkeit,ingänzlicheDurchdrungenheitundHomogeneitätübergeführtseinSchondarauswirdklar,daßdieEechtsphilosophiealsLehrevomspezifischenRechtswertebensowiedieLogik,dieÄsthetik,dieReligionsphilosophieunddieübrigenphilosophischenDisziplinennurWerttypuslehreseinkannObesfreilicheineneigentümlichenWertdesRechtesgibt,dersichdenübrigenkoordinierenläßt,oderinwelchensonstigenBeziehungenderRechtswertzuanderenWertenstehtdanachsolljetztnochnichtgefragtwerdenHierkommtesvorläufignuraufdasmethodischeVerhältnisdesWerttypuszurEmpirieanEswurdeschonangedeutet,daßderWertbereitsinderGestaltderWerteinmaligkeithinterderunendlichmannigfaltigenInhaltsfülledesEmpirischenzurückstehtDerWerttypusvollendsentferntsichvonderkonkretenGegebenheitnochweiter,daerjafüreineunbegrenzteZahleinzelnerVerwirklichungsfälledieabsoluteVorbildlichkeitinsichzusammenfaßtDasverleihtihmimGegensatzzurunwiederholbarenWerteinmaligkeitdenCharakterderWertformelWiezBdieUrteilslehredieallgemeingültigeBedeutungsformelergründet,dieinjedemUrteilgemäßseinemabsolutenWahrheitszweckesteckenmuß,sosuchtdieRechtsphilosophiedieallgemeingültigeRechtswertformel,denformalenabsolutenZweckjedeseinzelnengeschichtlichenRechts,densystematischgegliedertenInbegriffvonPostulaten,dieanjedeempirischeRechtswirklichkeitergehen,oderwieRechtsphilosophieStammlersagt,dasRechtdesRechtes,dasrichtigeRechtRechtsphilosophieistdieAufsuchungdestranszendentalenOrtesoderdertypischenWertbeziehungendesRechts,dieFragenachseinemEingespanntseinineinenWeltanschauungszusammenhangZuweitundvieldeutigistesdeshalb,wennmandieRechtsphilosophiealsLehrevom„BegriifdesRechts"definiertBegriffsbildungiststetsdasProdukteinerbestimmtenMethodeEin„Begriff"'desRechtswirddarumnichtnurinderPhilosophie,sondernauchindenverschiedenendasRechtbehandelndenEinzelwissenschaftengebildetEsgibteinenphilosophischen,einenjuristischenundeinensozialenRechtsbegriffDieallgemeinstenKriterienderWertspekulationsolltenbishernursoweitherausgearbeitetwerden,alsunbedingtnötigist,umdenKontrastmitdemmetaphysischgerichtetenNaturrechtklarhervortretenzulassenImGegensatzzurkritischenAuseinanderhaltungvonWertundWirklichkeitundzurLehrevonderUnableitbarkeitdesgeschichtlichGegebenenausderabstraktenWertformelerstrebtdierationaleMetaphysikeineHj^postasierungüberempirischerWertezurealenselbständigenLebensmächtenunddadurcheineÜberbriickungundVermengungvonWertundWirklichkeitIndiesemSinneistjedesNaturrechtmetaphysischerRationalismuseshypostasiertRechtswertezuRechtswirklichkeitenUmaberdiesenKernallerNaturrechtlereiinSchärfezuerfassen,mußmansicherstdarüberverständigen,wasdennaufdemGebietedesRechtes„empirischeRealität"imGegensatzzumbloßenWertebedeutenkannOhneaufeinemethodologischeUntersuchungdeskulturwissenschaftlichenWirklichkeitsbegriffseingehenzumüssen,kannmanzurEntscheidungdieserFragesichvorläufigdaraufbeschränken,denkompliziertenBegriffderRechtswirklichkeitinÜbereinstimmungmitErörterungenvonBergbohm,demhierinzBHegel,StahlundBrunsvorangegangenwaren,indieUnterartenderformellenunddermateriellenPositivitätzuzerlegenEntsprechenddieserEinteilungdürfteauchdasNaturrechtineineformelleundeinematerielleVermischungvonWertundWirklichkeitzerfallenDieformelleRechtspositivitätistnichtsanderesalseinexrtdesGeltensEineArtdesGeltenserscheintdarumhierals„empirischeRealität"undfolglichalsnaturrechtlichesVerdinglichungsproduktDasHypostasierenwirktindiesemFallealsEechtsphilosophieUmdeutungdereinenGeltungsartineineandere,einerabsolutenNormativitätineineempirischeoderkurzalsVerwandlungderVernünftigkeitindieäußereVerbindlichkeitdesEechtsDenninderäußerenunbedingtenVerbindlichkeitfürGemeinschaftsorganeundGemeinschaftsgliederbestehtdasWesenderpositivenEechtsnormNunlautetdiedarananknüpfendeThesedesformellenßechtspositivismus,daßdiesepositiveNormativitätdenGrundihresbindendenCharakterslediglichinderAutoritäteinermenschlichenGemeinschaftfindetGeradedieserZusammenhangzwischenGemeinschaftsautoritätundVerbindlichkeitrepräsentiertdasformelleEechtskriterium,dasvomNaturrechtzersetztwirdDasNaturrechtläßtnämlichdieäußereGebundenheitderGemeinschaftsgliederunvermitteltausderabsolutenBedeutungeinesEechtspostulates,alsoausseinerreinideellenDignitätemanatistischhervorgehenDadurchscheidetdasKriteriumderGemeinschaftsautoritätgänzlichaus,undanseineSteiletrittdieVernunftalseinehöhereformelleEechtsquelle,ausder„Eecht"emaniertohneundgegenmenschlicheSatzung,sodaßalsomitderVernunftnichtübereinstimmendesEechtauchformellnichtigwirdEsistBergbohmsVerdienstgewesen,geradedenformellnaturrechtlichenSpuren,jadenbloßverdächtigenAnsätzenzurNaturrechtsgläubigkeitinnerhalbderneuerenEechtswissenschaftnachgegangenzuseinEinausdrücklichesBekenntniszumformellenNaturrechtfindetsichjedochheutefastnurinderkatholischenEechtsphilosophie,wiesiezBvonCathrein,VHertling,GutberietundanderenvertretenwirdAlleinesgibtinderVergangenheitundinderGegenwartrechtsphilosophischeTheorien,diemanohneweiteresalsnaturrechtlichbezeichnet,auchwennsiediemetaphysischeEechtsquellenlehreausdrücklichablehnenWillmannichtjedenGlaubenanabsoluteMaßstäbedesEechts,alsoüberhauptalleArtenvonWertbetrachtung,mitdemNaturrechtzusammenwerfen,somußesnebendemformellenNaturrechtnocheinmateriellesgeben,dasebensowiejenesimGegensatzzurkritischenWertspekulationstehtWiedasformelleNaturrechtineinerVerdunklungderWirklichkeitsformdesEechts,seinesspezifischenNormcharaktersbestand,somußdasNaturrechtimmateriellenSinnedemmateriellenPositivitätsmomentoderderempirischenInhaltlichkeitdesEechtsverderblichseinIndiesemFallkannKechtsphilosopliiedie„Realität",diedermetaphysischenHypostasierungverfällt,nurinderindividuellenInhaltsfülleundgeschichtlichbedingtenKonkretheitderpositivenRechtsbestimmungenliegen,alsogeradeindemjenigenMoment,dasnachderkritischenAnschauungdietranszendentalePrärogativederempirischenWirklichkeitausmachtAuseinemSystemabstrakterWertformelnglaubtderNaturrechtlereinenBestandvonRechtsnormendeduzierenzukönnen,derseinerInhaltlichkeitnacheinerweiterenIndividualisierungnichtbedarfundohnejedeBerücksichtigungkonkreterhistorischerZusammenhängeüberallalsRechteingeführtzuwerdengeeignetistEsistdabeisehrwohlmöglich,daßeinsolcherInbegriffvonaufgestelltenSätzenausschließlichseinerInhaltlichkeitnachfürfertigunderschöpfendgehaltenwird,daßihmhingegendieformelleRechtsqualitätnachderMeinungseinesUrheberserstdurchEinführungseitensderpositivenGesetzgebungzuwachsensollHierlägealsoeinausschließlichmateriellesNaturrechtvor,währendumgekehrtdasNaturrechtimformellenSinnedasmaterielleMomentwolüstetsinvolvierenwirdAndiesesmaterielleMomentwirdmeistgedacht,wenndemNaturrechtdieAufstellungeinesfüralleZeitenundVölkergültigenIdealkodexzumVorwurfgemachtwirdDasNaturrechtistunhistorischerRationalismusundMetaphysikkeineswegsaberbrauchtesmiteinernaturalistischenMetaphysikzusammenzufallenVielmehristdieinderGeschichtederNaturrechtstheoriensohäufigauftretendenaturalistischeUnterströmunglediglichalseineAbartdesmateriellenNaturrechtsgedankenszubegreifenEbensonämlichwiederunveränderlicheVernunftwertkanndieüberallgleiche„Natur"dasspekulativePrinzipabgebenfürdieHerausreißungundIsolierungabstrakterPartialinhalteausderkonkretenFülledesGegebenenNichtWertformeln,sondernnaturgesetzlicheAbstraktionenwerdendannzuselbständigenRealitätenverdichtetIndemWorte„Naturrecht"steckenebenmehrereseltengenügendgeschiedeneBedeutungenvon„Natur"„Natur"bedeuteterstenszumalimformellenNaturrecbtsbegriffdieAllgemeingültigkeitoderAbsolutheitimGegensatzzurbloßrelativenGeltungdermenschlichenSatzungundzweitensdieinhaltlicheAllgemeinheitentwederderVernunftoderderNaturimGegensatzzurindividuellenBesonderheitEechtsphilosophieEsistnotwendig,demNatiirrechtdieengereBedeutung"einerhypostasierendenMetaphysikimUnterschiedezurabsolutenWertbetraclitungüberhauptzugebenNurbeidieserFassungläßtsichdieeinmütigeAuflehnungderpositivenWissenschaftgegendasNaturrechtschonausallgemeinstenerkenntnistheoretischenGründenrechtfertigenFreilichkrankt,wieneuerdingswiederumBergbohmgezeigthat,diegesamtePolemikgegendieUngeschichtlichkeitdesNaturrechtsaneinerungenügendenScheidungdesformellenunddesmateriellenMomentsGeradedieforniellpositivistischeRechtsquellenlehrejedoch,aufdieBergbohmdasKriteriumderhistorischenMethodeausschließlichabstellenwill,hatmitdemPrinzipderGeschichtlichkeitnurinsoferneinengewissenZusammenhang,alsderBegriifderpositivenRechtsquelleaufdieErforderlichkeiteines„äußerlicherkennbaren",„geschichtlichnachweisbaren"RechtsbildungsprozesseshinausläuftImübrigenistdasbeidieserganzenOppositiongegendasNaturrechtvorwaltendeInteressesoformalistischundsosehraufdieReinhaltungdeswennauchempiristischenRechtsbegriffesgerichtet,daßmanesinseinerTotalitätlieberalseinempiristischesoderpositivistischesdennalseinrein„historisches"terminologischzusammenfassenmöchteFastsämtlicheAnhängerabsoluterrechtsphilosophischerWertprinzipienimneunzehntenJahrhundertsozBStahl,Trendelenburg,LassonhabendenEmpirismusaufsichwirkenlassenundeineVersöhnungderSpekulationmitderpositivenRechtswissenschaftzummindestenangestrebtInneuesterZeithatvorallemStammlerdieEinordnungdesRechtsinabsoluteZweckzusammenhängemitderAnsichtzuvereinigengewußt,daßdie„formaleGesetzmäßigkeit"oder„gegenständlicheRichtigkeit"lediglicheinenMaßstabfürodereineunbedingteAnforderungandasRecht,einZielfürdenGesetzgeber,nichtabereineäußerlichverbindlicheNormfürdasZusammenlebenderMenschenbedeutenkannSoerfülltdiekritischeWertspekulationdieForderungBergbohms,PhilosophiedespositivenRechtszuseinEineklarereErfassungderZielerechtsphilosophischerForschungbahntsichjetzthauptsächlichdadurchan,daßdasinderGegenwartvorallemvonWindelbandgeltendgemachteFundamentalprinzipallerphilosopischenBesinnung,dieScheidungKechtsphilosophievonWertundWirklichkeitsbetrachtung,auchbeidenVertreternderRechtsundSozialphilosophieimmermehrAnerkennunggewinntFastdasgesamtevorkantischeNaturrechthattesichvonderfürdenNaturalismustypischenVerscliwommenheitnochnichtfreizumachengewußt,wonachderallgemeinenNaturgesetzlichkeitheimlichzugleicheineWertbedeutunguntergeschobenwirdHegelundnachihmvieleSpätere,wieStahlundLasson,habendiehierausnotwendigfolgendeOrientierungslosigkeitundWillkürlichkeitdernaturalistischenAusleseprinzipiengegeißeltInderneuestenZeithatderm^arxistischeNaturalismuseinemethodische„RückkehrzuKant"aufsozialphilosopischemGebiethervorgerufenDiese„NeukantischeBewegung",wieVorLändersienennt,anderenSpitzeCohen,Natorp,StammlerundStaudingerstehen,beginntsichjetztauchinnerhalbdesSozialismusauszubreitenundzähltMarxistenwieStruveundWeltmannzuihrenAnhängernSiekämpftgegendieAlleinherrschaftder„genetischen"Erklärung,diesiedurchdie„systematische"ErwägungüberdieabsoluteBerechtigungdeskausalEntstandenennichtverdrängt,sondernergänztsehenwillInderGruppederNeukantianermachtsichdabeieinstarkerIntellektualismusinderphilosophischenFragestellungbemerkbar,dieNeigung,alleWertproblemefürreinerkenntniskritischeodermethodologischezuhaltenIndenErörterungenüberdie„Gesetzmäßigkeit"undoberste„Einheit"desSozialengehendieBedeutungenvonsozialphilosophischerMethode,absolutemSinndesSozialenselbstundmethodischerFormderempirischenSozialwissenschaftoftununterscheidbarineinanderüberAlleindieGrenzliniezwischenPhilosophieundEmpiriewirdüberallstrengbeobachtetImengstenmethodischenZusammenhangmitdemBegriffderkritischenRechtsphilosophiestehtdiegleichfallsdurchStammlervonneuemaufgeworfeneFragenachderBerechtigung

用户评价(0)

关闭

新课改视野下建构高中语文教学实验成果报告(32KB)

抱歉,积分不足下载失败,请稍后再试!

提示

试读已结束,如需要继续阅读或者下载,敬请购买!

文档小程序码

使用微信“扫一扫”扫码寻找文档

1

打开微信

2

扫描小程序码

3

发布寻找信息

4

等待寻找结果

我知道了
评分:

/10

【拉斯克】Rechtsphilosophie (1905)

仅供在线阅读

VIP

在线
客服

免费
邮箱

爱问共享资料服务号

扫描关注领取更多福利